Elternberatung und Coaching für Klein und Groß unterstützt Sie und Ihre Kinder mit einem individuell abgestimmten persönlichen Training
Elternberatung und Coaching für Klein und Groß unterstützt Sie und Ihre Kinder mit einem individuell abgestimmten persönlichen Training

Immer und immer wieder bekommen Menschen mit der Diagnose ADHS und/oder Autismus-Spektrum-Störung keine Ausbildungsstelle, Arbeitsstelle, Praktikumsplatz oder die Chance, sich ehrenamtlich zu engagieren. Sogar ein Schülerpraktikum ist manchmal schon mit Schwierigkeiten verbunden.

Warum ist das so?

Es herrscht doch eigentlich Fachkräftemangel.

Aber diesen Menschen wird sehr oft erst gar keine Chance gegeben, wenn sie offen mit ihrer Diagnose umgehen. Wird sie verschwiegen, öffnen sich die Tore zu einem Vorstellungsgespräch. Ist man dann ehrlich, gibt es doch einen besser geeigneten BewerberIn oder die Diagnose ist an sich kein Problem, aber der Betrieb meldet sich einfach nicht mehr. Aussitzen bis der Bewerber/die Bewerberin gefrustet nach einem neuen Job Aussicht hält.

Die Betroffenen wollen arbeiten, sich engagieren, gebraucht werden,...

Aber niemand will sie. Ausgemustert und abgestempelt.

Das ist echt traurig, denn dann beginnt die Abwärtsspirale:

  • Frust
  • das Gefühl, nicht gebraucht zu werden
  • Antriebslosigkeit
  • Gleichgültigkeit
  • Depression
  • soziale Isolation
  • .....

Dabei sind Menschen mit Autismus und/oder ADHS eine Bereicherung für jeden Betrieb. Sie arbeiten fleißig, gewissenhaft, schnell. Sie sind loyal, ehrlich und zuverlässig. Der Arbeitsplatz und die Arbeitsbedingungen müssen nur etwas angepasst werden. Und dafür gibt es Hilfen!

Meine Bitte:

Hört den Betroffenen zu und gebt ihnen endlich eine faire Chance.

Auch bei anderen Diagnosen besteht Handlungsbedarf. Da mein Schwerpunkt auf ADHS und Autismus liegt, starte ich den Aufruf für diesen Bereich:

Welche Betriebe wären bereit, einen Praktikumsplatz, Ausbildungsplatz oder einen Arbeitsplatz anzubieten?

Wer würde auch jemanden ohne Ausbildung einstellen?

In welchem Verein besteht die Möglichkeit, sich ehrenamtlich zu engagieren?

Wo gibt es die Möglichkeit, einen Assistenzhund mitzunehmen?

Es wäre so toll, wenn es auf diesem Weg gelingt, eine Liste zu erstellen, die an interessierte  Menschen mit ADHS und/oder Autismus weitergegeben werden kann.

Wer sich über ADHS und/oder Autismus informieren möchte und bereit ist, einen Platz zur Verfügung zu stellen, melde sich bitte unter                                                         mail@elternberatung-vlotho.de

Ich hoffe sehr, dass sich der ein oder andere mit der Thematik auseinandersetzt und so, viele Chancen für die Teilhabe am Arbeitsleben entstehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elternberatung Vlotho

Anrufen

E-Mail