Für jeden eine faire Chance
Für jeden eine faire Chance

Wie kann ich ein Kind/einen Jugendlichen           mit AD(H)S, Asperger-Syndrom, Lernschwierigkeiten oder Verhaltensauffälligkeiten gut in die Kindergartengruppe/Schulklasse oder Berufsschulklasse/Ausbildungsbetrieb integrieren?

Haben Sie ein Kind oder Jugendlichen in Ihrer Klasse, der regelmäßig den Unterricht stört oder vor sich hin träumt ?

Gibt es ein Kind in Ihrer Gruppe, dass den ganzen Kita-Ablauf durcheinander bringt?

Lässt sich ein Auszubildender/eine Auszubildende nur schwer integrieren?

 

Hier bekommen Sie Tipps, wie Sie einem AD(H)s-ler/ Asperger helfen, damit er nicht zum Sündenbock, Klassenkasper oder Gruppenclown wird.

 

Ganz wichtig ist erst einmal das Wissen über die Thematik AD(H)S, Asperger und seine Folgen.

Gerne komme ich in Ihre Einrichtung, um Fragen mit Ihnen zu besprechen wie z.B.

- Was ist AD(H)S / Asperger eigentlich genau und wie sieht es aus der Sicht von   

  Kindern/Jugendlichen aus?

- Wie lenke ich ein Kind/Jugendlichen vorausschauend?

- Wie stelle ich verständliche Aufgaben und Anweisungen?

- Was kann ich bei der Raumgestaltung und Sitzordnung beachten?

- Was sollte ich über die Besonderheiten im Sozialverhalten wissen?

- Wie wichtig ist der Kontakt zu den Eltern?

- Was kann ich für mich selber tun ?

- ........

 

Wer eine positive Beziehung zu einem Kind/Jugendlichen mit AD(H)S aufbaut und ihm eine faire Chance gibt, hat schon viel gewonnen.

Die Hyperaktiven fallen von ganz alleine auf, aber auch die Träumer müssen entdeckt werden. Zu schnell geraten sie in die Spirale, dass sie ja könnten, wenn sie denn wollten. Alle diese Kinder und Jugendlichen können eine ganze Menge leisten und eine Bereicherung für eine Gruppe sein, wenn sie einen festen Rahmen und Vertrauen bekommen.

Dasselbe gilt auch für den Bereich des Asperger-Syndroms.

 

 

Die Tipps sind von der Diplom Pädagogin Uta Reimann Höhn.www.lernfoerderung.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elternberatung Vlotho